DSN2596 Step-down

Step-down Modul DC-DC LM2596S Abwärtswandler

Ich habe vor vor kurzem ein Gehäuse für einen Step-up konstruiert und damit gute Erfahrungen gemacht. Da ich aber die andere Richtung, also die Spannung abwärts, auch benötige, habe ich mich entschlossen ebenfalls ein Gehäuse für einen Step-down zu konstruieren.

Das könnte Dich aus interessieren: Step-up Modul DC-DC LM2587S Aufwärtswandler

LM2596S Abwärtswandler step-down

Liste der Bauteile:

  • 1 x Hohlstecker 5,5 x 2,1
  • 1 x Schraubbuchse 5,5 x 2,1
  • 2 x Flachkopfschraube M2x6
  • 4 x Linsensenkkopfschraube M2x10
  • 1 x Modul LM2596S DC-DC Step Down

LM2596S Abwärtswandler

Umsetzung des LM2596S Abwärtswandler

Für den Abwährtswandler fiehl die Wahl auf den DSN2596, weil das Modul günstig und sehr weit verbreitet ist. Einen derartigen Schaltregler selbst zu entwickeln bräuchte unverhältnismäßig viel Zeit und Geld. Darüberhinaus kostet der DSN2596 nur den Bruchteil des Preises der Einzelteile  eines selbstentwickelten Schaltreglers.

 

LM2596S Step-down

 

Man muss jedoch aufpassen, einige Händler verkaufen DSN2596 Module die nicht halten was sie versprechen. Entscheidend ist, dass die Schaltfrequenz des LM2596 nicht unter 150kHz liegen darf. Wer ein Oszilloskop besitzt kann zum Prüfen die Ripple-Spannung am Pin-2 messen. Der Eingangsspannungsbereich liegt normalerweise zwischen 4 und 35 Volt und die Ausgangsspannung zwischen 1,5 und 30 Volt.

Der Ausgangsstrom liegt bei 2A ohne Kühlung und 3A mit Kühlung. Ein Kühlkörper sollte definitiv verwendet werden und direkt auf dem LM2596 platziert werden! Bei mehr als 2A Ausgangsstrom bevorzuge ich einen XL4015, dies ist aber nur selten der Fall, da die 2A meistens ausreichen. Wie immer sollte die Eingangsspannung mindestens 1 Volt höher sein als die Ausgangsspannung!

Die Effizienz des Moduls hängt überwiegend davon ab wie groß der Unterschied zwischen Eingangsspannung und Ausgangsspannung ist. Das bedeutet je höher die Differenz ist, desto ineffizienter ist das Modul.

Konstruktion des Gehäuses

Das Gehäuse für das Step-Down Modul wurde analog zum Gehäuse des LM2587S entwickelt. Die einzigen Unterschiede sind die Befestigungsbohrungen für das Modul und die Position der Bohrung am Deckel zum Einstellen der Spannung via Potentiometer. Wer interessiert ist wie ein solches Gehäuse konstruiert wird und was es dabei zu beachten gibt, kann im Artikel über den LM2587S mehr darüber erfahren. 

Aus der folgenden Explosionszeichnung geht hervor wie das Gehäuse zusammengebaut wird. Es müssen hierfür nicht die normalen Schrauben verwendet werden. Die Kernbohrungen für das Gewinde M2 sind auch für Schneidschrauben geeignet. Wer eine Abneigung gegen Gewindeschneiden besitzt oder keinen Gewindebohrer M2 zur Verfügung hat, kann auch auf andere Schrauben zurückgreifen.

LM2596 Abwärtswandler Abmessungen

Download Dateien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*