STC 3008 user manual user guide operation manual Nerd Corner

STC 3008 – 2 Temperatursensoren in einem Gerät (Gebrauchsanleitung)

Zusammen mit dem STC 3000, dem STC 1000 und dem STC 3028 gehört der STC 3008 zu den äußerst beliebten Temperatursensoren mit automatischen Relais. Die Hardware kostet weniger als 10 Euro und ist besonders für Bastler geeignet. Es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten und Beispielprojekte für dieses Gerät. Der Vorteil des STC 3008 ist, dass es eigentlich 2 Thermostate in einem Gerät sind. Das Gerät ist auch einfach zu bedienen, wenn man weiß wie. Die Google-Suche liefert aber leider keine brauchbare Bedienungsanleitung. Deshalb haben wir hier dokumentiert, wie man den STC 3008 bedient.

>> Hier Bewertungen zum Temperatursensor lesen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Wie man einen STC 3000 bedient

Stromversorgung und Verkabelung

Wiring the STC 3008 Nerd Corner

Auf der Oberseite des STC 3008 können Sie prüfen, um welche Art von Spannung es sich handelt. Zur Auswahl stehen 3 Optionen: Für Wechselspannung (AC) „110-220VAC“ und für Gleichspannung (DC) „12V“ und „24V“. Nachdem Sie überprüft haben, welche der 3 Optionen auf Ihr eigenes Gerät zutrifft, sollten Sie den STC 3080 mit der entsprechenden Stromquelle verdrahten. Die Buchse für die Spannungsversorgung entspricht der Skizze auf der Oberseite des STC.

Wiring the STC 3008 user guide operation manual Nerd Corner

Funktionalität

Wie Sie auf der Oberseite des STC 3008 sehen können, befinden sich „Sensor 1“ und „Sensor 2“ neben der „Spannungsversorgung“. Rechts vom „Sensor 2“ befinden sich die beiden Relais „Relais 1“ für „Sensor 1“ und „Relais 2“ für „Sensor 2“. Sie können sowohl für „Sensor 1“ als auch für „Sensor 2“ eine Temperatur einstellen. Angenommen, wir verwenden „Sensor 1“ zum Heizen, dann wird ein Heizelement an „Relais 1“ verkabelt. Neben der Solltemperatur wird auch eine Mindesttemperatur eingestellt. Solange „Sensor 1“ kälter als die gewünschte Temperatur ist, wird das Heizelement über „Relais 1“ eingeschaltet. Das Heizelement wird erst ausgeschaltet, wenn die Temperatur vom „Sensor 1“ die Solltemperatur erreicht hat oder darüber liegt. Fällt die Temperatur wieder unter die Solltemperatur, wird gewartet, bis die ursprünglich eingestellte Mindesttemperatur erreicht wird. Dann wird das Heizelement wieder aktiviert und bleibt aktiv, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist.

„Sensor 2“ arbeitet analog. Auch wenn der Schriftzug des zweiten Sensors blau leuchtet, könnten Sie ihn theoretisch ebenfalls zum Heizen verwenden, wie bereits im obigen Absatz für „Sensor 1“ beschrieben. Es ist also möglich, beide Sensoren zum Heizen, beide zum Kühlen oder einen zum Heizen und einen zum Kühlen zu verwenden. Wenn Sie „Sensor 2“ zum Kühlen verwenden wollen, sollte ein Kühlelement mit dem zugehörigen „Relais 2“ verdrahtet werden. Für „Sensor 2“ stellen Sie außerdem die gewünschte Temperatur ein, die Sie idealerweise haben möchten und eine Maximaltemperatur, die nicht überschritten werden darf. „Sensor 2“ misst nun, ob sich die Temperatur erwärmt. Sobald der Messwert die Maximaltemperatur erreicht oder darüber hinausgeht, wird „Relais 2“ eingeschaltet und das Kühlelement aktiviert. Die Temperatur kühlt nun ab, bis der Sollwert erreicht ist. Sobald die vorher eingestellte Solltemperatur erreicht ist, schaltet „Relais 2“ das Kühlelement aus.

STC 3008 temperature sensor user guide operation manual

Bedienungsanleitung und Schritt für Schritt Anweisung für den STC 3008

Für jeden Sensor gibt es eine Pfeiltaste nach oben und unten. Wenn Sie den Sensor zum Kühlen verwenden möchten, drücken Sie die Abwärts-Taste für einige Sekunden. Die aktuell eingestellte Wunschtemperatur erscheint und blinkt. Mit den Pfeiltasten kann nun eine neue Wunschtemperatur eingestellt werden. Wenn Sie länger auf der Aufwärts-Taste bleiben, erscheint die aktuell eingestellte Maximaltemperatur. Diese kann nun eingestellt werden. Der Sensor ist jetzt so eingestellt, dass er sein Kühlrelais aktiviert, sobald er einen Temperaturwert misst, der die eingestellte Maximaltemperatur überschreitet. In diesem Fall bleibt das Relais so lange aktiv, bis die Kühlung die eingestellte Idealtemperatur erreicht hat.

Wenn Sie Ihren Sensor zum Heizen verwenden wollen, drücken Sie ebenfalls die Taste und halten sie gedrückt, bis die Anzeige blinkt. Dann können Sie die Idealtemperatur einstellen. Da Sie den Sensor nun aber zum Heizen verwenden, brauchen Sie keine Maximaltemperatur mit der Pfeiltaste nach oben einstellen. Stattdessen müssen Sie eine Mindesttemperatur einstellen. Sobald die Temperatur unter dieses Minimum fällt, aktiviert der Sensor sein Relais mit dem Heizelement und gibt so lange Wärme ab, bis die Idealtemperatur wieder erreicht ist. Erst wenn die Idealtemperatur erreicht ist, schaltet das Relais mit dem Heizelement ab.

Darüber hinaus können Sie das Gerät zurücksetzen, indem Sie beide Pfeiltasten gleichzeitig gedrückt halten. Wenn Sie beide Pfeiltasten gleichzeitig nach oben gedrückt halten, können Sie ein paar zusätzliche Einstellungen vornehmen. Die Details sehen Sie in dieser Tabelle:

STC 3008 user guide explained functions Nerd corner

Spezifikationen

  • Anzeigeart: Digital
  • Temperatur-Sensor: NTC 10K 3435
  • Senor Länge: 1.0m
  • Temperatur-Messbereich: -55°C ~ 120°C
  • Auflösung: 0.1°C
  • Genauigkeit: ±1°C
  • Spannungsversorgung: 110-220VAC±10%, 50/60Hz
  • Leistungsaufnahme: <3W
  • Lagertemperatur: -30°C ~ 75°C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 20% ~ 85%
  • Kapazität der Relaiskontakte: Zwei Relais (Kühlen 10A/240VAC; Heizen 10A/240VAC)

2 Gedanken zu “STC 3008 – 2 Temperatursensoren in einem Gerät (Gebrauchsanleitung)

  1. Moin,

    Wenn ich den Delay Einschalte, fällt dann die geschaltete Spannung am Ende des Delay einmal ab?
    Ich brauche einen Schaltimpuls für jede 60 Sekunden.

    Gruß Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*